Rechtsanwalt Sven Hörnich

Rechtsanwalt Sven Hörnich
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz
Maîtrise en Droit International et Européen

Als er das beachtliche Alter von 12 Jahren erreichte, fand eine (damals noch analoge) Videokamera aus einem Versand-Katalog (das waren diese großen Papiermonster vor Zeiten des Internets…) den Weg in den Haushalt seiner Eltern. Diese sollten die Kamera nicht all zu oft zu Gesicht bekommen. Er begann, Kurzfilme zu drehen, im lokalen Fernsehen mitzuwirken (vor und hinter der Kamera) und später auch für verschiedene Zeitungen zu schreiben.

Die Passion für die Medienbranche bewahrte er sich auch während seines Jurastudiums (in Dresden und Paris) sowie während seiner vielzähligen Auslandspraktika. So betätigte er sich als Musikjournalist, Musikproduzent und Filmemacher, wodurch er sich ein umfassendes Wissen der Branche erarbeiten konnte.

Nach mehreren Jahren als angestellter Rechtsanwalt in einer spezialisierten Medienrechtskanzlei entschied er sich im Jahre 2012, diese zu verlassen, um (mit Erfolg) endlich seinen Traum von einer Anwaltsboutique nach seiner Vorstellung zu verwirklichen.

Er vertritt heute neben anderen mittelständigen Unternehmen eine Vielzahl von On-und Offline-Medienunternehmen wie auch IT-Firmen. Zugleich findet sich dank seiner früheren diversen Abstecher in die Medienbranche auch der ein oder anderen nationale und internationale Künstler – gleich ob bekannt oder nicht – in seinem Mandantenstamm. Ein besonderes Steckenpferd seinerseits stellt die rechtliche Absicherung von Onlinecommunities und dabei v.a. auch Crowdfundingplattformen dar.

Ausbildung:

10/1999 – 07/2006 Studium der Rechtswissenschaften an der Juristischen Fakultät Dresden sowie der Université Paris X – Nanterre

Abschlüsse: 1. Staatsexamen (Dresden) sowie Maîtrise en Droit International et Européen

11/2006 – 10/2008 Referendariat in Dresden (seinerzeit bereits geplante Spezialisierung: Urheber- und Medien sowie Wettbewerbsrecht)

Stationen:

Landgericht Dresden (Kammer für Presserecht, Wettbewerbsrecht sowie Allgemeines Persönlichkeitsrecht nebst dem Recht am eigenen Bild)

Staatsanwaltschaft Dresden (Abteilung Urheberrechts- und Markenrechtsverletzungen)

Verwaltungsgericht Dresden (u.a. Versammlungsrecht)

Anwaltsstation in einer mittelständigen Kanzlei mit mehreren deutschlandweiten Standorten am Standort Dresden (Urheberrecht, Markenrecht, Wettbewerbsrecht und IT-Recht)

Mitteldeutscher Rundfunk – Juristisches Direktorium in Leipzig

Abschluss: 2. Staatsexamen Jura

2013: Verleihung des Titels Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

2014: Verleihung des Titels Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz

Sprachen:

Deutsch (Muttersprache), Englisch (fließend), Französisch (fließend), Russisch (Basiskenntnisse), Latinum

Interessen:

Fotografieren, Filmen, Vorstand und Mitbegründer des Filmbrunch e.V. (Filmförderverein),
diverse Medienerfahrungen: Zeitung, Radio, Lokalfernsehen, Schauspielerei in Independent – Filmproduktionen (letzteres vielfach aus „Mandantentreue“), Schreiben

(Co-)Autor mehrerer Veröffentlichungen (Artikel und Buchbeiträge im Online- und Printbereich), so beispielsweise für das Online-Marketing-Handbuch und seit erster Auflage des Bestsellers „Follow me!“ von Galileo Computing.

Berufserfahrung:

Bereits vor und während des Jurastudiums Mitarbeit an mehreren Lehrstühlen sowie Nebentätigkeit als Musikmanager, -produzent sowie Videoregisseur. Praktikum in der Internationalen Großkanzlei Linklaters Brüssel. Beginn der Tätigkeit in einer mittelständigen Kanzlei mit Spezialisierung im sog. „Grünen Bereich“.

08/2008 – 11/2008 Nebentätigkeit bei Graf von Westphalen, Standort Dresden

12/2008 – 10/2012 angestellter Rechtsanwalt in einer mittelständigen Kanzlei mit mehreren deutschlandweiten Standorten am Standort Dresden (Urheberrecht, Markenrecht, Wettbewerbsrecht und IT-Recht)

Anwaltliche Tätigkeiten waren dort neben einer Vielzahl prozessualer Fallgestaltungen insbesondere: Vertragsgestaltung und -Prüfung (z.B. Management- und Agenturverträge, Individualsoftwareverträge, Lizenzverträge, nationale und internationale Vertriebsvereinbarungen, insbesondere unter Be-rücksichtigung nationalen und europäischen Kartellrechts, Gestaltung allgemeiner Geschäftsbedingungen wie u.a. für unzählige Online-Shops, Internet-Portalseiten, Foren und diverser sonstiger Dienstleister im On- und Offlinebereich). „Rundum-Betreuung“ zahlreicher Startups in den Bereichen der „neuen Medien“ wie Webagenturen, Werbeagenturen, Online-Filmfirmen, Presseagenturen und Crowdfunding-Portale. Marken-recht (Betreuung unzähliger deutscher, europäischer und französischer Markenanmeldungen und -widerspruchsverfahren), Wettbewerbsrecht (Verteidigung gegen Abmahnungen wie auch Verfolgung von Wettbewerbsverstößen Dritter, insbesondere im Bereich Onlinewerbung und vergleichender Werbung).

Zum 13.11.2012 Gründung:

Rechtsanwaltskanzlei Sven Hörnich –
Kanzlei für Urheber-und Medienrecht sowie
Gewerblichen Rechtsschutz
Sebnitzer Str. 57
01099 Dresden

Rechtsanwältin Mira Lorenz

Rechtsanwältin Mira Lorenz

– angestellte Rechtsanwältin –

Ausbildung

10/2011- 01/2016 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität (Juristischen Fakultät) Leipzig

Abschluss: 1. Staatsexamen (Leipzig)

05/2016 – 05/2018 Referendariat in Dresden

Stationen:

Amtsgericht Dresden (allgemeines Zivilreferat)

Amtsgericht Dresden (Jugendstrafrecht, Jugendreferat)

Landeskriminalamt Sachsen (LKA) (Sachgebiet Recht)

Anwaltsstation (u.a. Urheberrecht, Markenrecht, Wettbewerbsrecht und IT-Recht)

Bundeskriminalamt Wiesbaden (Beratungsstelle für polizeipraktische Rechtsfragen und Rechtspolitik)

Abschluss: 2. Staatsexamen

06/2018 Zulassung zur Rechtsanwaltschaft

Berufserfahrung

Während ihrer gesamten Ausbildung konnte Rechtsanwältin Lorenz zahlreiche Praxiserfahrungen in verschiedenen Rechtsgebieten sammeln. Ihr Interesse am Urheberrecht, Medienrecht und IT-Recht wurde im Rahmen ihrer dann bereits als Referendarin aufgenommenen Nebentätigkeit in unserer Rechtsanwaltskanzlei geweckt und aktiv gefördert.

Ihr Fokus liegt insbesondere in der Ausgestaltung von Regelwerken für Webseiten, im Urheber- und Datenschutzrecht sowie im Mietrecht.

Sprachen:

Deutsch (Muttersprache)

Englisch (fließend)

Französisch (Basiskenntnisse)

Fotos: Annelie Brux